Corona-Infektionszahlen steigen weiter

Montag, 29. März 2021

Esken und Walter-Borjans fordern „Kultur des Testens“

Die Coronavirus-Infektionszahlen steigen weiter massiv an. Im Kampf gegen die Pandemie gibt es zwei zentrale Mittel: Impfen und testen. Die SPD-Vorsitzenden Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans fordern, Unternehmen und Schulen stärker in die Pandemiebekämpfung einzubeziehen, um die dritte Welle zu bremsen.

„Nach unnötiger Verzögerung geht es mit dem Impfen voran. Aber wir müssen die Lücke bis zur ausreichenden Immunisierung nutzen, um die Ansteckungsgefahr so niedrig wie möglich zu halten. Das geht nur mit flächendeckendem Testen“, sagte der SPD-Vorsitzende Norbert Walter-Borjans am Montag gegenüber dem Redaktionsnetzwerk Deutschland.

Zwei Mal die Woche verbindlich testen

Die Bürger*innen erwarteten in der aktuellen kritischen Phase der Pandemie zu recht, dass das Impfen und Testen nach Ostern besser funktioniere. „Jede fahrlässig nicht erkannte Infektion gefährdet nicht nur das Leben der Betroffenen, sondern viele weitere.“ Betriebe, Schulen und Kitas müssten verbindlich zweimal wöchentlich testen, um bei Infektionen eine Nachverfolgung in das weitere Umfeld und notwendige Quarantänemaßnahmen zu ermöglichen.

Aufhebung der Präsenzpflicht an Schulen

Die SPD-Vorsitzende Saskia Esken forderte am Sonntag, die Präsenzpflicht an Schulen in allen Bundesländern aufzuheben, die noch keine Osterferien haben. „Es ist unverantwortlich, Schüler*innen per Bußgeldandrohung in die Schule zu zwingen, die sich in der Lage sehen, dem Distanzunterricht zu folgen“, sagte sie.

Arbeitgeber in der Pflicht

Nach dem Ende der Osterferien müsse es Ländern und Kommunen gelingen, an allen Schulen und Kitas zweimal pro Woche einen Schnelltest anzubieten und für die Teilnahme auch dringend zu werben. „Dieselbe Verpflichtung muss jetzt auch für Unternehmen und Institutionen gelten: alle, die nicht im Homeoffice arbeiten können, müssen sich zweimal die Woche testen können. In vielen Kommunen entsteht jetzt zudem eine Testinfrastruktur, die auch in der Bevölkerung eine Kultur des Testens entstehen lassen kann.“

Quelle: spd.de

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: SPD

Kommentare und Pings sind geschlossen.